Kandidat*innen

Seit Monaten begleiten wir als Bezirksverband die Bewerbungen unserer Direktkandidat*innen. Wir freuen uns sehr über fünf so qualifizierte Bewerber*innen für den nächsten Deutschen Bundestag. Nun kämpfen wir für ein starkes grünes Ergebnis!

Wahlkreis 248 Bad Kissingen / Haßberge / Rhön-Grabfeld:
Dr. Manuela Rottmann

Manuela Rottmann ist die bislang einzige GRÜNE Vertreterin Unterfrankens in Berlin. Auf der Bayerischen Landesliste wurde sie am 18. April auf Platz 5 gewählt und im Nachgang per Briefwahl mit 96 % der gültigen 268 Stimmen bestätigt. Sie gehört somit zu den herausragendsten und chancenreichsten bayerischen Politiker*innen auf das nächste Bundestagsmandat. “Die nächste Bundestagswahl wird meine Achte sein, seitdem ich Mitglied in dieser tapferen Partei bin. Es wird eindeutig die Wichtigste sein”, sagt Manuela Rottmann über ihre Motivation. Ihre Herzensthemen sind der Ausbau des ÖPNV (Öffentlicher Nahverkehr) und eine ökologische Energieversorgung unter vielen anderen Themen, die die Juristin in Berlin bereits mit viel Erfolg bearbeitet.

Wahlkreis 247 Aschaffenburg:
Niklas Wagener

Niklas Wagener ist angehender Forstwirt und genau da ist sein großes Thema: der Wald der Zukunft. “Ohne Wald gibt es keinen Klimaschutz und ohne Klimaschutz gibt es keinen Wald”, ist Niklas’ Motto für Berlin. Auf der bayerischen Landesliste belegt Niklas Wagener den herausragenden Platz 14 mit hohen Chancen auf ein Bundestagsmandat. In der anschließenden Briefwahl erhielt Niklas 92 % der gültigen 268 Stimmen.

Wahlkreis 251 Würzburg: Sebastian Hansen

Sebastian Hansen ist seit 2015 Gemeinderat und seit der letzten Kommunalwahl 2020 der 2. Bürgermeister von Waldbüttelbrunn. Er war 2018 bis 2019 Landessprecher der Grünen Jugend in Bayern und ist mit dem Votum der Grünen Jugend auf Platz 26 der bayerischen Landesliste gewählt worden, wo er sich im 1. Wahlgang gegen fünf Gegenkandidat*innen durchsetzen konnte (Briefwahl-Ergebnis: 94 % der gültigen 268 Stimmen). In Berlin möchte Sebastian an einer echten Verkehrswende mitwirken und auch den Kampf gegen den Rechtsextremismus hat er sich auf die Fahnen geschrieben. 

Wahlkreis 250 Kitzingen / Schweinfurt:
Corinna Ullrich

Corinna Ullrich war Projektmanagerin der Ökomodell-Region Rhön-Grabfeld und arbeitet aktuell bereits in Berlin als Referentin für Agrarpolitik und Tierschutz der grünen Bundestagsfraktion. Sie studierte ökologische Landwirtschaft und möchte die ökologische Transformation zu einer klimafreundlichen und ressourcenschonenden Land- und Ernährungswirtschaft in Berlin begleiten. Mit Listenplatz 35 geht Corinna Ullrich ins Rennen um ein Bundestagsmandat. Ihr Platz wurde durch die Briefwahl mit 96 % der gültigen Stimmen bestätigt.

Wahlkreis 249 Main-Spessart / Miltenberg:
Armin Beck

Armin Beck ist als Rechtsanwalt tätig und engagiert sich seit über 30 Jahren für grüne Politik. Er war acht Jahre Kreisrat in Schweinfurt, davon vier Jahre Fraktionsvorsitzender. Seit 2014 ist er der Fraktionssprecher der Grünen im Stadtrat Karlstadt und seit 2020 Kreisrat in Main-Spessart. Armin Beck liegt insbesondere die Verkehrspolitik am Herzen, er ist u. a. Vorstandsmitglied der Bürgerinitiative gegen die B26n und sieht die Vernetzung mit bürgerschaftlichen Initiativen als großen Gewinn an. Diese Fähigkeit möchte Armin Beck gern in den Bundestag einbringen. Er wurde von den bayerischen Delegierten auf Platz 56 der Landesliste gewählt (per Briefwahl mit 96 % der gültigen 256 Stimmen bestätigt).